Aus den verschiedensten Gründen kann es immer mal wieder passieren, dass ein Titel nicht mehr lieferbar ist und eine Nachauflage sich partout nicht rechnet oder aus anderen Gründen unmöglich ist. Einige dieser physisch vergriffenen Bücher können wir Ihnen jedoch zumindest in digitaler Version als E-Book anbieten.

Ergebnisse 21 - 30 von 32
Seite 3 von 4
Die Herrenhäuser des Havellandes
Almut Andreae (Hg.), Udo Geiseler (Hg.)

Die Herrenhäuser des Havellandes

Eine Dokumentation ihrer Geschichte bis in die Gegenwart

Die Autoren untersuchen und dokumentieren in übergreifenden Aufsätzen und großzügig bebilderten Einzelmonographien die Geschichte der erhaltenen, aber teilweise auch verlorenen Rittergüter und Herrenhäuser in den Kreisgrenzen des heutigen Havellandes. Weiterlesen...

Dora Koch-Stetter
Heidrun Lorenzen (Hg.)

Dora Koch-Stetter

Wege nach Ahrenshoop

Als die erst dreißigjährige Künstlerin Dora Stetter 1911 zum ersten Mal im Künstlerdorf Ahrenshoop weilte, malte sie unter dem Eindruck des klaren Himmels und des hellen Lichts ein Bild, das ihren völlig neuen, sehr expressiven Stil zeigte. Mit dem »Roten Haus in Althagen« hatte sie zu Gestaltungsprinzipien gefunden … Weiterlesen...

Technologietransfer und Auswanderungen im Umfeld des Harzer Montanwesens

Der erste Themenblock dieses Tagungsbandes wird überschrieben mit "Technologietransfer" und befaßt sich mit dem Austausch von Innovationen und technischem Know-how zwischen dem Harz und anderen europäischen, darunter skandinavischen Montanzentren seit dem 16. Jahrhundert. Im Komplex "Auswanderungen" wird ein Bogen … Weiterlesen...

Rückzug ins Paradies
Melanie Ehler (Hg.)

Rückzug ins Paradies

Die Künstlerkolonien Worpswede - Ahrenshoop - Schwaan

Bereits in den Gründungsjahren löste die Worpsweder Künstlergemeinschaft einen Trend aus, dem sich schon bald Ahrenshoop und Schwaan anschlossen. Der Katalog geht den wechselseitigen Beziehungen zwischen den drei norddeutschen Künstlerkolonien nach. Weiterlesen...

Zepernick bei Berlin
Rolf Gerlach

Zepernick bei Berlin

Das Domdorf im Spiegel alter Akten

Anhand vieler bisher unbekannter und unveröffentlichter Quellen erzählt der Theologe, Historiker und Schriftsteller Rolf Gerlach die Geschichte des Dorfes Zepernick, das fast 400 Jahre lang dem Berliner Dom als Patron und Lehnsherren gehörte. Gerlachs Texte sind Lesebuch, Arbeitsprotokoll und Dokumentation zugleich. Weiterlesen...

Kloster Zinna und der Orden der Zisterzienser
Oliver H. Schmidt

Kloster Zinna und der Orden der Zisterzienser

Begleitbuch zur Dauerausstellung im Museum Kloster Zinna

Der Autor schlägt einen weiten Bogen von den gesellschaftlichen und geistesgeschichtlichen Rahmenbedingungen der Ordensgründung über die Stationen seiner Filiationspolitik in Richtung Osten bis hin zur spezifischen Situation von Kloster Zinna im Spannungsfeld landesherrschaftlicher Interessen. Weiterlesen...

Louis Douzette
Melanie Ehler (Hg.)

Louis Douzette

Spätromantische Malerei an der Ostsee

Louis Douzette gehört zur Gruppe der norddeutschen Spätromantiker. Zwischen der modernen Auffassung der Maler von Barbizon und der altmeisterlichen Manier eines Jacob Ruisdael changierend, steht die von ihm gepflegte Landschaftsmalerei vor allem in der Tradition Caspar David Friedrichs. Weiterlesen...

Der wahre E
Klaus-Peter Möller

Der wahre E

Ein Wörterbuch der DDR-Soldatensprache

Das Wörterbuch erschließt erstmals die für das deutsche Sprachgebiet außergewöhnliche Lexik der DDR-Soldatensprache. Vor allem ist es ein Buch, in dem sich die Wehrpflichtigen der DDR wiederfinden können - die Sprache, die sie gesprochen haben, die Probleme, die sie beschäftigt haben. Weiterlesen...

Bauforschung und Archäologie
Dirk Schumann (Hg.)

Bauforschung und Archäologie

Stadt- und Siedlungsentwicklung im Spiegel der Baustrukturen. Die Historisierung der Formen

Das Buch zeigt methodische Grundlagen und konkrete Anwendungsbeispiele auf, wo sich Archäologie und Historische Bauforschung berühren, verbinden und wechselseitig inspirieren. Weiterlesen...

\"Gute Form\" im Wiederaufbau
Christopher Oestereich

"Gute Form" im Wiederaufbau

Zur Geschichte der Produktgestaltung in Westdeutschland nach 1945

In der Adenauerzeit geriet Produktgestaltung zur politischen Streitfrage, zum Faktor wirtschaftlichen Handelns, zur Frage kultureller und politischer Identität - sie wurde zum Gegenstand der öffentlichen Debatte weit über den Bereich »angewandter Kunst« hinaus und war verbunden mit der Modernisierung der deutschen Nachkriegsgesellschaft. Erstmals... Weiterlesen...

Ergebnisse 21 - 30 von 32
Seite 3 von 4