Westliche Sehnsucht nach dem Fernen Osten
     

Reinlesen mit Libraka
Ullrich Wannhoff

Westliche Sehnsucht nach dem Fernen Osten

Bilder von Berlin bis nach Kamtschatka

51 Seiten, 40 Abb., 210 x 210 mm, Broschur
September 2014
sofort lieferbar
ISBN 978-3-86732-205-8
Preis 10,– €
  Buch bestellen

Nur noch wenige Restexemplare, nur noch hier erhältlich!

Für den Künstler Ullrich Wannhoff gibt es nichts Schöneres, als zwischen der Einsamkeit des Fernen Ostens und der Millionen-Metropole Berlin zu pendeln. Beides beschreibt er mit dem Begriff »Wildnis«, von der jeweils eine schöpferische Energie freigesetzt wird. Diese Wildheit schlägt sich in seinem Œuvre nieder. Typisch für die vom Expressionismus inspirierte Malerei sind ein kraftvoller Pinselduktus, starke Konturen und kontrastreiche Farben. Zeichnen sich die Bilder und Collagen, welche er auf seinen vielen Reisen nach Kamtschatka anfertigte und in denen er unterschiedlichste Wissensgebiete zu verbinden weiß, durch eine gesteigerte Farbigkeit aus, so weisen seine Kohlezeichnungen von Berlin eher einen monochromen Charakter auf. Stets wird von ihm aber der Moment, das Flüchtige eingefangen und in Kunst verwandelt.

Als Wannhoff im Jahr 1991 seinen Blick sehnsuchtsvoll in den Fernen Osten richtete, war damit nicht etwa ein überstürzter Aufbrauch verbunden. Vielmehr begann sein Abenteuer in den Sammlungen, Archiven und Magazinen der ethnologischen und zoologischen Museen, wo er mehr über diese ursprüngliche und ferne Landschaft erfahren wollte. Im Zuge seiner Recherche lernte er viele Wissenschaftler kennen, mit denen er auch noch heute in regem Austausch steht. Dabei möchte er selbst weder nur als Künstler noch als Wissenschaftler angesehen werden. Letztlich weiß er beide Gebiete auf atemberaubende Weise zu verbinden.

Der Katalog zur gleichnamigen Ausstellung »Westliche Sehnsucht nach dem Fernen Osten. Bilder von Berlin bis nach Kamtschatka« bietet einen Einblick in das facettenreiche Werk des Künstlers. Er enthält Texte verschiedener Autoren.

Ullrich Wannhoff

Ullrich Wannhoff

Uli Wannhoff, Künstler, Maler und Grafiker. Er wurde 1952 in Aue geboren, studierte Theatermalerei an der Dresdner Kunsthochschule, war aber danach achtzehn Jahre Heizer und arbeitete als Maschinist in einer Umformerstation an der TU Dresden. Dort wurde einer seiner Dozenten auf ihn aufmerksam und bot ihm an, künstlerischer Leiter an der TU-Dresden zu werden. Diese Tätigkeit währte aber nur zwei Jahre, bis man ihm den Zirkel verbot. Er unternimmt seit 1991 bis heute Langzeitreisen in arktische Regionen Amerikas und Russlands. Die gesammelten Erfahrungen finden in Gemälden, Zeichnungen, Collagen und Fotografien ihren Niederschlag. Darüber hinaus entstanden einige Publikationen. Wannhoff lebt heute als freiberuflicher Künstler in Berlin.

Leseproben und Dokumente

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. gegebenenfalls zzgl. Versandkosten