Bilanz und Perspektiven der Harz-Forschung • Teil II
     

Reinlesen mit Libraka
Christian Juranek (Hg.), Friedhart Knolle (Hg.)

Bilanz und Perspektiven der Harz-Forschung • Teil II

150 Jahre Harz-Verein für Geschichte und Altertumskunde

Harz-Forschungen [34]

400 Seiten, 130 Abb., 170 x 240 mm, Festeinband, 45 Farb- und 85 Schwarzweißabbildungen
Februar 2021
ISBN 978-3-86732-337-6
Preis 25,– €
  Buch bestellen
Preis 20,– €
  e-book kaufen

Mit Texten von
Iris Berndt, Rolf Bielau, Dietrich Denecke, Johannes Großewinkelmann, Hans-Heinrich Hillegeist, Uwe Lagatz, Paul Lauerwald, Gerhard Lenz, Kathrin Pöge-Alder, Wolfgang Rackow, Ulrich Reiff, Hildegard Rupp, Klaus Stedingk, Uwe Wegener, Friedrich-Wilhelm Wellmer, Steffen Wendlik, Julia Witt

Am 15. April 2018 feierte der Harz-Verein für Geschichte und Altertumskunde e. V. sein hundertfünfzigjähriges Jubiläum. Damit gehört er zu den ältesten aktiven Geschichtsvereinen in Deutschland. Er befasst sich seit je mit der reichen Kultur- und Naturgeschichte des in den heutigen Bundesländern Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sich verteilenden deutschen Mittelgebirges Harz.

Während einer im Juni 2018 im Rathaus Wernigerode stattgefundenen zweitägigen Tagung bilanzierte der Verein erstmalig seit Jahrzehnten den Stand der historischen Forschung in der Harz-Region und versuchte zugleich, auf möglichst vielen Feldern Perspektiven künftiger Fragestellungen aufzuzeigen. Der Bogen reichte dabei von archäologischen Themen über mittelalterliche und frühneuzeitliche Geschichte, Geographie, Ortsnamengeschichte, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Mentalitäts- und Gesellschaftsgeschichte, Forschungen zur Rechtsgeschichte sowie zu moderner Militärgeschichte, Naturgeschichte, Montan- und Bergbaugeschichte bis hin zur Zeitgeschichte auch nach 1945.

Die aus unterschiedlichsten Berufsumfeldern stammenden Autoren vertraten in ihren Vorträgen vielfältige Forschungsansätze. Dieses breite inhaltliche Spektrum schlägt sich folgerichtig auch in der auf zwei Bände angelegten Tagungsdokumentation nieder.

 

Christian Juranek

Christian Juranek

Dr. Christian Juranek, geb. 1964 in Bad Harzburg, Mitarbeiter Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel 1989–92, Leiter Wiss. Dienst der Museen Stiftung Weimarer Klassik 1992–97; Geschäftsführer der Schloß Wernigerode GmbH als Museumsdirektor des Schlosses Wernigerode; Lehrbeauftragter am Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim seit 2002; Promotion 2006; Marketingvorstand des Harzer Tourismus-Verbandes, Kurator des Simplicissimus-Hauses der Stadt Renchen (Baden); Geschäftsführer seit 2000, Vorsitzender des Harz-Vereins seit 2015; Vorstandsmitglied Museumsverband Sachsen-Anhalt.

Friedhart Knolle

Friedhart Knolle

Geb. 1955 in Goslar, hat an der TU Clausthal Geologie studiert und wurde 2008 an der TU Braunschweig promoviert. Im Kalten Krieg war er im Grundwehrdienst u.a. im CRC Visselhövede eingesetzt. Seine DDR-Reisen im Kleinen Grenzverkehr wurden von der Stasi überwacht. Ab 1990 war er am Aufbau der Harzer Nationalparke beteiligt und ist seit 2006 im fusionierten Nationalpark Harz tätig. Zahlreiche Beiträge zu heimatkundlichen und wissenschaftlichen Themen mit Harzbezug.

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. gegebenenfalls zzgl. Versandkosten