Thomas Flierl

Thomas Flierl

Dr. phil. Thomas Flierl, Studium der Philosophie und Ästhetik an der Humboldt-Universität zu Berlin, 1985 Promotion. Tätigkeiten in Kulturverwaltung und Politik, seit 2006 freiberuflich tätig als Bauhistoriker, Publizist und Herausgeber (u.a.: Berlin plant, Berlin 2010; Städtebau-Debatten in der DDR. Verborgene Reformdiskurse, Berlin 2012; Standardstädte. Ernst May in der Sowjetunion 1930–1933, Berlin 2012). Seit 2007 Vorstandsvorsitzender der Hermann-Henselmann-Stiftung. Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Ernst-May-Gesellschaft Frankfurt am Main. Mitglied des Bauhaus-Instituts für Geschichte und Theorie der Architektur und Planung an der Bauhaus-Universität Weimar. Im SoSe 2013 und 2015 Lehre am Osteuropa-Institut der FU Berlin. 2012–14 und 2016 Gast am Kulturwissenschaftlichen Kolleg der Universität Konstanz.
...zurück