Salli Sallmann

Salli Sallmann

Salli Sallmann (bürgerlich Michael Sallmann), geboren 1953 in Thalheim (Erzgebirge). Seit 1970 Arbeit und Studium in Leipzig, Exmatrikulation wegen »feindlich-negativer« Liedtexte; Liedermacher und Schriftsteller. 1977 Verhaftung wegen »staatsfeindlicher Hetze«. Im September 1977 nach sechsmonatiger U-Haft Ausbürgerung nach Berlin-West, seit 1987 freier Journalist (FR, taz, DLF, RIAS), 1989 Abschluss des Studiums an der FU, 1993–2018 Redakteur für Literatur beim Rundfunk (ORB, SFB, RBB).

Veröffentlichungen (Auswahl):
Bücher: »Kippen unterm Strauch«, Gedichte, 1986; »Badetag«, Berichte aus dem DDR-Alltag, 2009; »Über die Tücken des Alkoholismus in Verbindung mit Kohleheizung«, Gedichte, 2013; »Der Buckelspringer«, Erzählungen, 2014.
CDs: »Seltsam Scharf«, 1998; »Zu viel Verwirrung hier«, 2009; »Kreuzberger Eislieder«, 2011; »Sallmann-Mühsam-Mühsam-Sallmann: Salli Sallmann singt Erich-Mühsam-Texte«, 2014.

Im Verlag erschienen

...zurück