Widerstand gegen die nationalsozialistische Diktatur 1933-1945
     
Peter Steinbach (Hg.), Johannes Tuchel (Hg.)

Widerstand gegen die nationalsozialistische Diktatur 1933-1945

550 Seiten, 148 x 210 mm, Festeinband, Restexemplare mit leichten Gebrauchsspuren
Juli 2004
vergriffen
ISBN 978-3-936872-37-8
Preis 25,– €

Leider vergriffen!

Der umfangreiche Sammelband bietet einen erschöpfenden Abriß über alle Facetten der Opposition gegen die NS-Diktatur. Fast dreißig Aufsätze widmen sich dem Widerstand u. a. aus kommunistischen, sozialdemokratischen, gewerkschaftlichen, christlichen, konservativen, jüdischen oder militärischen Kreisen und Motiven. Sie dokumentieren den aktuellen Forschungsstand in der derzeit wohl geschlossensten, gültigsten Form.

 

Peter Steinbach

Peter Steinbach

Peter Steinbach, geboren 1948, Studium der Geschichte, Philosophie, Politikwissenschaft in Marburg. Staatsexamen 1972, Promotion 1973 in Marburg, 1978/79 Habilitation an der Freien Universität Berlin für „Neuere Geschichte und Politikwissenschaft“, 1980 Heisenberg-Stipendiat der DFG. 1982 bis 1992 Professor für „Historische und theoretische Grundlagen der Politik“ an der Universität Passau, seit 1983 wissenschaftlicher Leiter der ständigen Ausstellung „Widerstand gegen den Nationalsozialismus“ in Berlin und seit 1989 wissenschaftlicher Leiter der „Gedenkstätte Deutscher Widerstand“, Berlin. 1992 bis 2001 Professor für „Historische Grundlagen der Politik“ an der Freien Universität Berlin, Leitung der Forschungsstelle Widerstandsgeschichte an der FU Berlin. 2001-07 Leiter des Instituts für Geschichte an der Universität Karlsruhe (TH), seitdem Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Mannheim. Er veröffentlichte zahlreiche Arbeiten zur deutschen und europäischen Geschichte im 19. und 20. Jahrhundert.

 

Johannes Tuchel

Johannes Tuchel

Johannes Tuchel, geboren 1957 in Hamburg. Studium der Politischen Wissenschaft in Hamburg und Berlin. Diplom-Politologe 1981. 1989 Promotion zur Organisationsgeschichte der NS-Konzentrationslager. 1988–91 im Referat Gedenkstätten der Senatskanzlei des Landes Berlin, seit 1991 Leiter der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Berlin, seit 1994 auch der Stiftung Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Geschäftsführer der Stiftung 20. Juli. 2001 Habilitation. Seit 2008 apl. Professor für Politikwissenschaft am Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften (Otto-Suhr-Institut) der Freien Universität Berlin, seit 2009 Lehre am Touro College Berlin. Zahlreiche Veröffentlichungen zu Verfolgung und Widerstand in der NS-Diktatur.

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. gegebenenfalls zzgl. Versandkosten