Der Unbeugsame
     
Susanne Zeller

Der Unbeugsame

Der Seemann Gustav Pietsch im Widerstand gegen das NS-Regime in der Freien Stadt Danzig und Polen

Schriften der Gedenkstätte Deutscher Widerstand. Reihe A: Analysen und Darstellungen [19]

Schwarzweißabbildungen. Festeinband mit Schutzumschlag, 300 Seiten, 20 Abb., 158 x 235 mm, Schwarzweißabbildungen
1. Auflage, ersch. 1 Mai 2024
noch nicht erschienen
ISBN 978-3-86732-467-0

Preis ca. 29,80 €
  vorab bestellen

Der Veteran der Kaiserlichen Marine und nichtjüdische Zionist Gustav Pietsch (1893–1975) gehört zu den vergessenen Persönlichkeiten des Rettungswiderstandes gegen das NS-System. Der in jungen Jahren noch nationalkonservativ gesinnte­ Seemann leistete gemeinsam mit seiner Frau Gertrude zunächst poli­tischen Widerstand in der Freien Stadt Danzig. 1935 wurde er im Auftrag der Jewish Agency seemännischer Leiter der zionistischen­ Fischerei- und Seefahrtsschule im polnischen Gdynia. Dort ermöglichte er unter Einsatz von Leib und Leben die Auswanderung vieler polnischer junger Juden und Jüdinnen ins britische Mandatsgebiet Palästina. Ende 1938 musste die Familie selbst dorthin fliehen. In Israel wurde Gustav Pietsch 1952 erster Verwalter im israeli­schen Hafen Eilat. 1958 zog das Ehepaar Pietsch für kurze Zeit nach Deutschland und wanderte 1961 nach Westaustralien aus.

Die Autorin der in diesem Buch rekonstruierten Geschichte war eher zufällig auf die Spuren dieses bewegenden Schicksals gestoßen. Daraus folgte ein umfangreiches Forschungsprojekt mit Recherchen in deutschen, polnischen und israelischen Archiven und 2023 schließlich sogar die Begegnung mit Pietsch’ Nachfahren im australischen Perth.

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. gegebenenfalls zzgl. Versandkosten
Angegebene Preise & Veröffentlichungsdatum unter Vorbehalt