Torstraße 111
     
Ingo Fröhlich (Hg.), Ulrike Seyboth (Hg.)

Torstraße 111

Zwanzig Jahre des Kunst- und Projekthauses in Berlin-Mitte

176 Seiten, 100 Abb., 220 x 290 mm, Festeinband mit Schutzumschlag, meist farbige Abbildungen
ersch. Juli 2020
ISBN 978-3-86732-366-6
Preis 25,– €
  vorab bestellen

Anlässlich des zwanzigjährigen Bestehens des in Berlin-Mitte gelegenen Kunst- und Projekthauses Torstraße 111 illustriert der Band aus unterschiedlichen Blickwinkeln, wie die Teilhabe von Künstlern am kollektiven Stadtraum die innerstädtische Vielfalt bereichert. Mit der dokumentarischen Einbindung des Produzentenprojektes in den kunstgeschichtlichen Kontext der 1990er bis 2020er Jahre wird zudem die Entwicklung künstlerischer Freiräume in Berlin untersucht. Eine Gegenüberstellung historischer, gesellschaftlicher und künstlerischer Forschungsgebiete verdeutlicht, dass durch Partizipation am kollektiven Raum kreative Biotope entstehen können, die eine lebendige und innovative urbane Diversität garantieren.

Eine Foto- und Bilddokumentation zur Geschichte des Hauses, Interviews mit verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern, geschichtliche Bezugnahmen sowie eine kunstwissenschaftliche Verortung des Produzentenprojektes zeigen auf, wie durch innovative Ansätze unterschiedliche Nutzungen eines Wohn- und Kunsthauses integriert werden können und wie dies alles im zeitgenössischen Kunstkontext zu verorten ist.

...zurück
* Alle Preise inkl. MwSt. gegebenenfalls zzgl. Versandkosten